COVID-19 Informationen

Im Folgenden geben wir Ihnen einen kompakten Überblick über die Situation rund um COVID-19 innerhalb der Österr. Wasserrettung, Landesverband Kärnten.

Nach wie vor beschäftigt das „Corona-Virus“ unser privates Leben und den beruflichen Alltag. Aufgrund der Verbreitung dieser Viruserkrankung (Erreger SARS-CoV-2) und den gesetzlichen Regelungen der Österr. Bundesregierung bzw. Behörden müssen auch für den Wasserrettungsdienst neue Einsatz-/Dienstvorschriften und allgemeine Verhaltens- und Hygienevorschriften erlassen werden. In Anlehnung an die Empfehlungen der ÖWR-Bundesleitung und der Österr. Bundesregierung (COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, -Notmaßnahmenverordnung usw.) ordnet auch die ÖWR weitere interne Maßnahmen an. Aktuell gilt bis einschließlich 07.02.2021 in Österreich generell ein „harter Lockdown“ (= 3. bzw. 4. COVID-19-NotMV). Die neu verordneten Schutzmaßnahmen gelten ab 08.02.2021 bis voraussichtlich bis 17.02.2021 (= 4. COVID-19-SchuMaV).

Aktueller Status

In Anlehnung an die rechtlichen Bestimmungen sowie medizinischen Empfehlungen wurden auch ÖWR-intern strenge Schutzmaßnahmen zwischen 3.11.2020 und 31.12.2020 verordnet. Wegen des „Lockdown Nr. III“ gelten diese Maßnahmen verlängert bis zum 31.1.2021. Aufgrund der weiterhin geltenden rechtlichen Bestimmungen hat der Landesvorstand einer Verlängerung des „internen Lockdowns“ bis voraussichtlich 28.02.2021 beschlossen. Das bedeutet, dass sämtliche ÖWR-Aktivitäten – mit Ausnahme des Einsatzdienstes und betriebs-/systemrelevante Arbeiten – eingestellt bzw. auf das nötigste Ausmaß (zur Aufrechterhaltung des Einsatzdienstes) beschränkt werden. Ausbildungen werden auf „Distance Learning“ umgestellt, sofern dies inhaltlich möglich ist. Für Januar/Februar geplante Schulungen im Ausbildungszentrum Cap Wörth werden bis auf Weiteres verschoben. Sollte es zu entsprechenden Lockerungen durch die Österr. Bundesregierung kommen, werden auch die internen Vorgaben adaptiert. LV Kärnten, Stand: 30.01.2021

Dies dient in erster Linie der Prävention zur weiteren Verbreitung dieser Viruserkrankung, dem Schutz der Einsatzkräfte vor einer Infektion in den eigenen Reihen und der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft. Somit ist sichergestellt, dass die Wasserrettung auch in Zeiten wie diesen stets einsatzbereit ist, um Menschen vor dem „nassen Tod“ zu schützen. Die ÖWR Kärnten und die anderen Rettungs- und Blaulichtorganisationen sind bestens für sämtliche Herausforderungen gerüstet und jederzeit für Einsätze zum Wohle der Bevölkerung und Gäste bereit!

Corona-Ampel

Grundsätzlich bestehen innerhalb der ÖWR Kärnten auch Regelungen, die an die Risikolage in der jeweiligen Region bzw. an die Corona-Ampel des Gesundheitsministeriums angelehnt sind. Die Ampelfarbe stellt das Infektionsrisiko im Bezirk entsprechend dar. Aufgrund der weitreichenden, internen Beschränkungen ist die Ampelregelung bis voraussichtlich 31.12.2020 außer Kraft bzw. auf Rot.

Sämtliche ÖWR-Aktivitäten werden dem Ampelsystem des Gesundheitsministeriums angepasst. Die jeweilige Ampelschaltung des Bezirks in dem sich die eigene Einsatzstelle befindet, kann im Internet unter corona-ampel.gv.at abgerufen werden. Bis dato erfolgt immer freitags – nach Notwendigkeit – eine Aktualisierung der Schaltung. Die je nach Ampelfarbe anzuwendenden, internen Maßnahmen dienen den Einsatzstellen zur Orientierung für ihr Handeln und sind bindend.

Grundsätzliche Überlegungen: ÖWR-COVID-Ampel (Einsatzstellen)

Sämtliche ÖWR-Aktivitäten, mit Ausnahme des Einsatzdienstes, dürfen nicht durchgeführt werden.

Interne Kurse, Übungen und Schulungen sind innerhalb der Einsatzstelle unter Einhaltung der allg. Hygieneregeln bzw. internen Vorgaben in Kleingruppen unter besonderer Vorsicht erlaubt. Die Notwendigkeit ist zu prüfen; Präventionskonzept erstellen. Einsätze sind ausgenommen.

Kurs- und Übungsbetrieb, Schulungen sind in reduzierter Personenanzahl auch Einsatzstellen übergreifend erlaubt. Die allg. Hygieneregeln und internen Vorgaben sind einzuhalten. Die Notwendigkeit ist zu prüfen. Einsätze sind ausgenommen.

Sämtliche ÖWR-Aktivitäten können unter Einhaltung der allg. Hygieneregeln und internen Maßnahmen durchgeführt werden.

Die Details sind in den entsprechenden Dienstanweisungen geregelt.

Allg. Verhaltensregeln und Hygienemaßnahmen

Zum Schutz der eigenen Einsatzkräfte stellt die ÖWR Schutzmasken, Mund-Nasen-Schutz-Masken, Desinfektionsmittel und weiteres Schutzequipment zur Verfügung. Zudem gelten besondere Verhaltensmaßnahmen und Hygieneregeln, die die Verbreitung des Virus und die Infektion innerhalb der ÖWR eindämmen sollen. Die Details sind in den entsprechenden Dienstanweisungen geregelt. Die 5 Grundregeln der Hygiene wollen wir hier mit dem Video der AUVA wieder in Erinnerung rufen:

Rechtliche Bestimmungen

Die österr. Bundesregierung hat beginnend mit Ende Dezember wieder weitreichende Einschränkungen verordnet. Zwischen 26.12.2020 und 07.02.2021 gilt in Österreich wieder ein „harter Lockdown“, d.h. es gelten u.a. Ausgangsbeschränkungen rund um die Uhr (ausg. definierte Ausnahmegründe) und es bestehen behördlich angeordnete, temporäre Betriebsschließungen mit Ausnahme jener Geschäfte des täglichen Bedarfs. Die 3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (3. COVID-19-NotMV) tritt mit 25.01.2021 in und vorerst am 03.02.2021 außer Kraft, die Maßnahmen werden aber mit der 4. COVID-19-NotMV bis einschließlich 07.02.2021 verlängert (= „harter Lockdown“). Mit 08.02.2021 tritt die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung in Kraft. Auf Basis dieser Verordnung können Betriebe teilweise wieder öffnen, jedoch werden auch zusätzlich zu den bestehenden, weitere Schutzmaßnahmen eingeführt.

Die folgenden Grafiken des Sozialministeriums bieten Ihnen einen Überblick über die aktuellen Regelungen der 3. + 4. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung:

Grafik © Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (Stand: 25.01.2021)
Grafik © Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (Stand: 03.02.2021)

Weitere Details zu den aktuellen Maßnahmen finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums.

Weiterführende Informationen

Die folgenden Links bieten stets aktuelle, weiterführende Informationen zum Thema COVID-19:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf unserer Webseite den besten Service zu ermöglichen. Wenn sie auf OK drücken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.