Einsatz am Ossiacher See

Am Vormittag des 12. März ging bei der Wasserrettung und Feuerwehr die Alarmierung ein, dass eine Person aus einem Ruderboot ins Wasser stürzte und das Boot kenterte.

Ein Hausmeister bemerkte die Hilferufe des Verunglückten und alarmierte sofort die Einsatzkräfte. Eine Mannschaft der ÖWR-Einsatzstelle Sattendorf rückte darauf hin mit dem Einsatzboot zur Unglücksstelle aus. Zum Glück bemerkte ein anderer Fischer in der Nähe ebenfalls diese Notlage, kam dem Mann zu Hilfe und brachte ihn an Land. Nach entsprechender Erstversorgung wurde der 62-jährige Patient mit der Rettung ins LKH Villach gebracht. Schlussendlich wurde auch das Ruderboot und die im Wasser treibenden persönlichen Gegenstände geborgen.

Außerhalb des Sommers bzw. bei kalten Wassertemperaturen besteht bei solchen Unglücken immer eine große Gefahr! Zum einen wirkt sich das rund 4-5 Grad kalte Wasser des Sees auf die Bewegungsfähigkeit der Muskeln und damit auf die Fähigkeit sich über Wasser zu halten negativ aus, zum anderen sind Ersthelfer oder Melder außerhalb der „Saison“ womöglich nicht in unmittelbarer Nähe. Im Erstfall ist es wichtig, umgehend den Notruf abzusetzen (130 oder 144) und nach Möglichkeit und unter Beachtung des Eigenschutzes helfend einzuschreiten.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf unserer Webseite den besten Service zu ermöglichen. Wenn sie auf OK drücken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.