Neue Rettungsschwimmlehrer/innen

Zwischen 10. und 15. Juli 2022 fand im Bundessport- und Freizeitzentrum Faak am See der Lehrscheinkurs der ÖWR-Bundesleitung statt, an dem auch fünf Anwärter/Anwärterinnen aus dem LV Kärnten teilnahmen. Es handelt sich dabei um die bundesweite Ausbildung und Prüfung von neuen Rettungsschwimmlehrern/-lehrerinnen.

Die neuen Rettungsschwimmlehrer/innen der ÖWR Kärnten mit den Gratulanten aus der Landesleitung und Prüfungskommission.

Insgesamt nahmen 20 Anwärter/innen aus mehreren Landesverbänden an der Ausbildung zum ÖWR-Rettungsschwimmlehrer, der höchsten Ausbildungsstufe im Rettungsschwimmen, teil. Nach der Einstiegsprüfung am Sonntag, bei dem die Teilnehmer/innen unter anderem 50 m Brust und Kraul, sowie 50 m Retten eine Puppe in einer definierten Zeit zu bewältigen hatten, begann die Kurswoche. Im Anschluss an die morgendlichen Sporteinheiten standen tägliche Wasser- und Theoriemodule sowie Zwischenprüfungen an der Tagesordnung. Insgesamt mussten die Kursteilnehmer mehrere Prüfungen und Tests sowie Lehrauftritte meistern. Schlussendlich konnten bis auf zwei Kandidaten alle weiteren die anstrengende Woche sowie die abschließende Prüfung positiv abschließen.

Am Freitagabend wurden ihnen im Rahmen einer kleinen Feier die Lehrscheinausweise von der Prüfungskommission übergeben. Die ÖWR-Landesverband Kärnten freut sich somit über fünf neue Rettungsschwimmlehrer! Besonders stolz sind wir, da die Teilnehmer aus Kärnten durch die gute Vorbereitung auf Einsatzstellen- und LV-Ebene die Top 3 im Gesamtkursergebnis belegen konnten.

Die ÖWR-Landesleitung gratuliert recht herzlich zu dieser besonderen Leistung und wünscht alles Gute bei der zukünftigen, verantwortungsvollen Tätigkeit!

Weitere Bilder finden Sie online im Foto-Portal Flickr.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf unserer Webseite den besten Service zu ermöglichen. Wenn sie auf OK drücken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.