Sturmwarnsystem am Klopeiner See

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte die ÖWR-Einsatzstelle Klopeiner See am 19. August 2019 ihr neues Sturmwarnsystem.

Die Österr. Wasserrettung, Landesverband Kärnten, arbeitet hinsichtlich der Wetterwarnungen eng mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zusammen. Die Einsatzkräfte werden via SMS über herannahende Unwetter informiert. Mittels gelber Signalleuchten auf den Einsatzbooten der ÖWR bzw. an Land erfolgt die Warnung der Badegäste und Bootsführer.

Am Montag fand im Büro der ÖWR Klopeiner See die offizielle Präsentation der neuen Sturmwarnanlagen statt, die flächendeckend am See verteilt sind und alle Betroffenen vor Unwetter bzw. Sturmböen warnen sollen. Das System in der vorliegenden Form ist Österreichweit einzigartig. Mit den vier Standorten könne man jedermann mittels orangen Funkellicht warnen und somit können sich die Badegäste rechtzeitig in Sicherheit bringen.

An der Präsentation nahmen Bürgermeister Thomas Krainz, Marcus Müller (Rotary Club), Stefan Krainz (Standbad Krainz), Daniel Gerold (Elektro Gerold), KI Christian Sagmeister (Polizei St. Kanzian), BI Wolfgang Tischler (Feuerwehr-Wasserdienst) sowie seitens des örtlichen Tourismusverbandes, Andreas Kristan, und Vertreter der Medien teil.

Die Sturmwarneinrichtungen sind mit einer entsprechenden Informationstafel versehen und befinden sich im Campingbad Nord, Strandbad Krainz, Strandbad Süd und Hotel Sonne am Klopeiner See.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf unserer Webseite den besten Service zu ermöglichen. Wenn sie auf OK drücken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.