Suchaktion im oberen Gailtal

Die Landesalarm- und Warnzentrale Kärnten alarmierte mittags die Einsatzorganisationen betreffend einer abgängigen Person im Gailtal. Auch Einsatzkräfte der Wasserrettung waren daran beteiligt.

Es erfolgte eine organisierte Suche zwischen Niedergail und Kötschach-Mauten. Seitens der Wasserrettung wurde die Gail mittels Raft und Unterstützung eines örtlichen Unternehmens nach dem Vermissten abgesucht. Zur Beobachtung wurden auf Meldeposten auf den einzelnen Brücken installiert. Insgesamt wurden rund 19 Flusskilometer abgesucht. Von der Wasserrettung Kärnten waren 14 Einsatzkräfte in die Suchaktion involviert, die heute negativ endete aber morgen Früh fortgesetzt werden soll.

Luftaufnahme vom Suchgebiet

Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf unserer Webseite den besten Service zu ermöglichen. Wenn sie auf OK drücken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.