Hydrographie und Meteorologie

Unter diesem Titel wurde seitens des Referates Wildwasser eine Fortbildung im Ausbildungszentrum Cap Wörth angeboten.

Johannes Moser vom Hydrographischen Dienst des Landes Kärnten und Gerhard Hohenwarter von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik berichteten aus ihren Fachgebieten im Kontext mit den Tätigkeitsfeldern der Wasserrettung. Dabei lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u.a. über das globale Wettergeschehen bis hin zur Entstehung von lokalen Gewitterwolken. Auch die Arbeit der Meteorologen für die Erstellung entsprechender Prognosen wurde beleuchtet. Besonders ging man auf die vorhergesagten Regenfälle ein, die gegebenenfalls zu Hochwasser führen könnten. Dabei spielt die Vorhersage eine genauso wichtige Rolle wie die Überwachung der aktuellen Werte (z.B. Flusspegel, Luft- und Wassertemperaturen, Fließgeschwindigkeiten etc.), um entsprechende Warnungen an die Bevölkerung und Einsatzkräfte ausgeben zu können. Es war ein sehr spannender, lehrreicher und kurzweiliger Abend. Vielen Dank an die beiden Referenten für ihren Besuch!

Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf unserer Webseite den besten Service zu ermöglichen. Wenn sie auf OK drücken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.